Keine Sorge, wir planen für Sie

Sie interessieren sich für eine Kellerlüftung, sind sich aber unsicher in der Planung und Auslegung für Ihren Keller? Welche Lüftungssteuerung und wie viele Lüfter benötige ich, wo werden diese am besten platziert und in welcher Dimensionierung überhaupt? Vielleicht haben Sie auch ein Haus am Hang oder eine weiße Wanne, sodass Kernbohrungen gar nicht möglich sind? Fragen, bei denen wir Ihnen sehr gerne mit Rat zur Seite stehen. Wir benötigen hierfür vorab lediglich einen genordneten Grundriss oder eine Skizze Ihres Kellers. Sie erhalten von uns, neben einer ausführlichen und von Kunden stets zufriedenen Beratung, einen kostenlosen Lüftungsvorschlag sowie ein darauf basierendes Angebot für Ihre zukünftige Kellerentfeuchtung.

Welche Informationen benötigen wir von Ihnen?

  1. Grundriss oder Skizze des Objekts mit Angabe von Fenstern und Türen
  2. Gibt es zwischenzeitlich seit Erstellung des Grundrisses Änderungen (z.B. neu eingezogene Wände, wegfallene Türen)?
  3. Abmessungen/Größe in qm
  4. Angabe der Himmelsrichtung Norden
  5. Heizungsart
  6. Besonderheiten: Straßenseite, Hofseite, erdberührende Wände, weiße Wanne, Hanglage
  7. Kontaktdaten, damit wir Sie im Rahmen der Angebotserstellung bei Rückfragen erreichen können (Adresse, Telefon, Email)

Unser Video zur Lüftungsplanung

Und unsere Kunden sind zufrieden…

Familie Arnold, Oststeiermark:

Wir haben am Montag voriger Woche die neuen Isoliergläser für unsere Kellerfenster mit den für die Lüfter erforderlichen Bohrungen erhalten und noch am gleichen Tag die Lüfter montiert.

Ausgehend von einer relativen Feuchtigkeit von ca. 90 % bei 18 °C hat sich die Feuchtigkeit bis heute auf 68 % reduziert. Das ist schlichthin UNSCHLAGBAR!

Wir möchten uns für Ihre kompetente Beratung, Planung und rasche Lieferung sehr, sehr herzlich bedanken. Sie haben dazu beigetragen, dass unsere Lebensqualität in einem Haus, das wir sehr lieben, wieder hergestellt wird. Wir sind davon überzeugt, dass Ihre Anlage für die Entfeuchtung von Kellern die einzig richtige Lösung unter hunderten verschiedenen Firmen ist. Noch dazu ist sie kostengünstig und was wir bisher noch nicht gesehen haben, wird die Planung kostenlos angeboten. Gerne stellen wir uns als überzeugte Kunden für ein „Zufriedenheits“-Statement auf Ihrer Homepage zur Verfügung.

Reinhard Zitzlsperger:

Nach fast einem Jahr Betrieb unserer Lüftungsanlage muss ich ihnen den Status mitteilen. Die Anlage funktioniert perfekt, unser Keller ist trocken wie noch nie und man riecht förmlich die angenehme frische Luft. Selbst im extrem heißen Sommer 2015 war die Luft gut und es kam zu keiner erneuten Schimmelbildung. Jetzt im Winter ist es noch besser geworden, weil die Automatik ja auch fast immer Lüften kann. Zusammen gefasst bin ich restlos begeistert, was die Lüftungsanlage leistet und wie gut das System funktioniert. Was mich ebenfalls begeistert hat war ihre unkomplizierte, freundliche und kompetente Hilfe in der Planung der Anlage. Würden alle Firmen so agieren wäre das ein Traum. Also noch mal vielen Dank für ihre Erfindung und Unterstützung von einem sehr zufriedenem Kunden.

eldeco Elektronik Entwicklungen e.K., Volker Speidel, 89233 Neu-Ulm:

Danke für die sinnige Erinnerungskarte, die sich vom Üblichen so wohltuend unterscheidet. Wir haben Ihre Taupunkt-Entlüftungssteuerung in eine kleine Kirche eingebaut. Es wird dabei mit dem Einschalten des Lüfters gleichzeitig auch ein Klappfenster geöffnet. Wir arbeiten mit Dauerlüftung (Programm 1). Der Lüfter zieht die Luft ab, durch das Klappfenster strömt Außenluft zu. Während des Gottesdienstes, in dem auch geheizt wird, bleibt die Lüftung auf Programm 0, also abgeschaltet.

Die Schimmelbildung an der kalten Außenwand ist in 9 Monaten Betrieb deutlich zurückgegangen. Der kellerartige Geruch ist verschwunden. Die Gemeinde ist beeindruckt.

Elektroinstallation Wolfgang Hohmeier, 12623 Berlin:

Seit Mitte letzten Jahres ist im Keller meines Wohn- und Geschäftshauses Ihre taupunktgesteuerte Lüftungsanlage im Einsatz. Die Anlage hat meine Erwartungen vollauf erfüllt.

Durch die Übernahme des Hauses von meinen Schwiegereltern stand ich vor dem großen Problem, dass es im Keller des ca. 100-jährigen Hauses städig muffig roch und die Luft mit hoher Feuchtigkeit belastet war. Die Kellerwände waren teilweise feucht, der Putz platzte ab und es zeigten sich Salzausblühungen. Außerdem war in der Vergangenheit durch das falsche Auftragen von stark zementhaltigen Putzen, eine quasi Versiegelung des Mauerwerks ausgeführt. Als erstes habe ich den Putz entfernt, damit das Mauerwerk frei liegt und die enthaltene Feuchtigkeit entweichen konnte. Jetzt stand die Aufgabe, die feuchte Kellerluft gezielt aus dem Keller zu entfernen. Ich überlegte mir, dafür eine gesteuerte Lüftungsanlage einzustezen. Zuerst dachte ich daran, mir eine Steuerung selbst zu entwickel. Bei Recherchieren im Internet bin ich dann auf die Seite der Firma Schwille gestoßen. Hier fand ich eine geeignete Lösung meines Problems. Ich war von diesem Produkt sehr angetan, so dass ich Kontakt mit der Firma Schwille aufnahm, mich beraten ließ und das nötige Material bestellte. Die Lieferung erfolgte kurzfristig und ich konnte die Anlage installieren. Ich werde diese Technik auf jeden Fall bedenkenlos weiter empfehlen.

A. Bolkart, Vohburg:

Die Anlage läuft nun seit dem 11.11.2015 im Keller unseres Hauses Baujahr 1964 – also seit genau 5 Wochen. Um es kurz zu machen: ich bin sehr begeistert von Anlage und dem Resultat. Wir haben bis jetzt die Anlage auf Programm 1 (Stosslüftung) in Betrieb. Die Steuerung funktioniert tadellos und ich gehe jeden Tag in den Keller, um die Werte zu überprüfen und die gute Luft da unten zu geniessen. Es ist interessant zu beobachten, was da so passiert in Abhängigkeit von der Aussentemperatur und –luftfeuchtigkeit. Die erste Woche lief die Anlage nahezu ohne Unterbrechung bis eben eine Taupunktdifferenz von aussen zu innen von 1°C erreicht war. Und sobald wieder eine Differenz von 5°C vorhanden ist, schaltet sie wieder ein. So wie auf Ihren Datenblättern beschrieben und angekündigt. Der modrige Geruch in unserem Keller war schon nach 1 Tag deutlich reduziert und nach dem ersten Wochenende praktisch nicht mehr vorhanden. Aktuell pendelt die rel. Luftfeuchtigkeit zwischen 60% und 70%. Die einzige Frage die sich mir nun stellt ist der Zeitpunkt, um auf ein anderes Programm umzuschalten… Aber ich denke, das werde ich einfach mal ausprobieren.

Ich kann Ihrem Produkt somit meine uneingeschränkte Empfehlung geben. Der Kosten – Nutzen Faktor ist sehr zufriedenstellend. Man bekommt für vergleichsweise wenig Geld ein tolles Produkt, das gerade bei älteren Häusern ohne viel Aufwand das Schimmel-Geruch-Problem im Keller löst. Da wir dort u.a. Lebensmittel lagern, ist das auch nicht ganz unwichtig. Interessant wird es für mich nun, was im Sommer passiert, wenn die Aussentemperaturen steigen und die Ereignisse zum Lüften weniger werden.

Die Montage der Anlage war übrigens ziemlich simpel. Die Kernbohrung in der Mauer durfte mein Schwiegervater als gelernter Handwerker machen. Die restliche Installation habe ich dann alleine durchgeführt. Witzigerweise hat die Suche nach dem richtigen PVC-Rohr für die Mauer sich als am schwierigsten gestaltet. Das wäre dann auch schon der einzige kleine Kritikpunkt, nämlich für den Lüftungsdurchmesser das passende Rohr zu finden. Da könnten Sie in Ihren Produktbeschreibungen Ihren Kunden mit dem einen oder anderen Tipp noch etwas unter die Arme greifen. Aber mit etwas Kreativität kann mach auch dieses Problem lösen.