Sie sind hier: Home |FAQ |FAQ Sensoren

FAQ Sensoren

Gibt es den Akku-Funkaußensensor auch in anspruchsvollerem Design?
Es handelt sich bei diesem Gehäuse um ein funktionales Industriegehäuse.
Die Akkus meines Solar-Funkaußensensors laden nicht?
Der Außensensor muss aufgrund der Solarzelle so montiert werden, dass sie direkt Licht von oben erhält. Unter einem Dachvorsprung oder hinter einer Säule gelangt zu wenig Licht an die Solarzelle, weshalb diese die Akkus nicht laden kann.
Warum wird der Außensensor dort befestigt, obwohl dort gar nicht die Frischluft herkommt?
 Im Normfall wird von Norden nach Süden oder von Ost nach West belüftet. Der Sensor wird an die Nord oder Ostseite gesetzt (siehe Montageanleitung). Sollten es die räumlichen Gegebenheiten nicht zulassen, bedarf es einer individuellen Betrachtung und Beurteilung. 
Kann man auch mehrere Sensoren anschließen oder mehrere Räume individuell belüften?
Mehrere Sensoren für eine Steuerung sind nicht zu empfehlen. Zum Entfeuchten eines Kellers genügt ein Innensensor, der eindeutig die automatische Stosslüftung ein- und ausschaltet. Wenn mehrere Bereiche unterschiedlich belüftet werden sollen (bspw unterschiedliche Geschosse), wird jeweils eine weitere Lüftungssteuerung benötigt. 
Kann ich das Sensorkabel selbst verlängern?
Wir raten dringend davon ab, das Kabel selbst zu verlängern. Bei Verwechslung eines Poles ist der Sensor defekt. Sie erhalten bei uns Verlängerungen inkl. steckbarer Kupplung oder alternativ ein speziell für Ihren Anwendungsfall konfektioniertes Kabel mit einer Länge von bis zu 60 Meter.
Warum messe ich nur in einem Raum, obwohl ich mehrere belüfte?
Mit einer Lüftungsplanung werden alle Räume in die Lüftung einbezogen. Der Innensensor erkennt, wenn der Luftwechsel erfolgt ist und schaltet die Anlage aus. Wenn die Feuchtigkeit wieder steigt und folglicherweise auch der Taupunkt, schaltet die Steuerung erneut ein, um den Luftwechsel durchzuführen.