Sie sind hier: Home |FAQ |FAQ Lüfter

FAQ Lüfter

Kann ich auch andere Lüfter verwenden?

Selbstverständlich, jedoch:

a) sollte der Lüfter mit 230V betrieben werden.

b) werden bei Anlaufströmen > 1A ein Schütz (Relais) benötigt.

c) darf Ihr Lüfter nicht mehrstufig laufen (keine eigene Mehrstufenregelung).

d) darf Ihr Lüfter keine eigene Feuchtesteuerung enthalten.

e) empfehlen wir die gleiche Luftleistung, wie bei unseren Lüftern (235cbm/480cbm pro Stunde)

Wie laut sind die Lüfter?
Gemäß unserer Beschreibung 35 dbA oder 36dbA. Dies ist vergleichbar mit der Unterhaltungslautstärke zwischen zwei Personen.
Sind die Verschlussklappen der Lüfter dicht?
Der Lamellenverschluss kann nicht 100%ig dicht sein. Der Hersteller arbeitet an einer verbesserten Lösung. Es gibt auf dem Markt keine Lüfter, die zu 100% dicht abschließen.
Warum laufen die Lüfter nicht, obwohl draußen die Luftfeuchtigkeit geringer ist?
Unsere Taupunkt Lüftungssteuerung arbeitet mit der absoluten/effektiven Feuchtigkeit, dem sog. Taupunkt. Dieser wird aufgrund der relativen Feuchte und der Temperatur errechnet. Der Taupunkt entspricht exakt dem Wassergehalt der Luft. Ist der Taupunkt draußen niedriger als drinnen, werden die Lüfter zum Luftwechsel eingeschaltet. Da der Taupunkt schließlich auch von der Temperatur abhängig ist, ist eine niedrigere relative Luftfeuchtigkeit noch kein Kriterium für einen niedrigeren Taupunkt.
Kann ich auch im Wohnraum Ihre Lüfter 100-150 und 100-230 verwenden?
Für den Wohnraum gibt es spezielle DIN Normen (1946-6 mit Wärmerückgewinnung), weshalb unsere konventionellen Lüfter hierfür nicht geeignet sind. Wir raten daher dringend davon ab, die Lüfter Typ 100-150/100-230 für den Wohnraum/bewohnte Räumen zu verwenden. 
Unter welchen Bedingungen sind Lüfter mit Wärmerückgewinnung (WRG) geeignet?
 Die DIN1946-6 schreibt in Wohnräumen dezentrale Lüftungen nur mit Wärmerückgewinnung vor. Es handelt sich hierbei um bewohnte und beheizte Räume, allgemein im Wohnraum oder Räume mit spezieller Nutzung (Hobbyraum).   
Wie funktioniert der Einbau der Lüfter ins Fenster?

Sie haben zwei Möglichkeiten:

a) Sie bestellen beim Glaser eine neue Scheibe und lassen ihn bereits den runden Ausschnitt durchführen.

b) Die vorhandene Scheibe entglasen und mit 6mm Plexiglasscheibe auswechseln. Der Ausschnitt in das Plexiglas erfolgt mittels Kreisschneider (bei Amazon erhältlich: https://www.amazon.de/Kreisschneider-48-305)

Gibt es beim Wärmerückgewinnungslüfter auch eine Bedarfslüftung?
Nein, da keine zeitliche Steuerung integriert ist. Die DIN1946-6 schreibt einen Luftwechsel pro Stunde vor. Unsere Wohnraumsteuerung arbeitet nach dem Taupunkt (absolute Feuchtigkeit) und garantiert, dass keine feuchte Außenluft in den Raum gelangt. Daher überwacht die Wohnraumsteuerung Typ 100-728 die Feuchtigkeit im Raum und wechselt diese aus, wenn Gefahr der Schimmelbildung besteht.